Kooperationspartner und Angebote

Unsere Kooperationspartner bieten eine große Vielfalt an Kursen, Aktivitäten oder Unterricht in musikalischen, künstlerischen, sportlichen und vielen weiteren Bereichen. Wenn Sie auch Kooperationspartner des Bielefelder Kinderfonds werden möchten, können Sie sich gerne an uns wenden.

Musik- und Kunstschule

Musik- und Kunstschule | Am Sparrenberg 2 c | 33602 Bielefeld

Ansprechpartner: Frau Wurm | T. 05 21.51 66 77

E-Mail musik&kunstschule@bielefeld.de |

www.bielefeld.de/de/biju/mukuschu/
Angebote: z.B. Blockflöte, Gitarre, Violine, Schlagzeug, Akkordeon, Malerei und Zeichnung, Fotografie, Film, Trickfilm, Tanz...

 

Die Musik- und Kunstschule der Stadt Bielefeld freut sich sehr, den Bielefelder Kinderfonds mit seinen Angeboten unterstützen zu können. Auch wir geben damit den angesprochenen jungen Menschen die Chance, ihre Freizeit sinnvoll zu nutzen, kreative Vorlieben und Stärken zu finden und diese weiterzuentwickeln.
Gerade für Kinder und Jugendliche ist die musikalische und künstlerische Bildung von unschätzbarem Wert, fördert sie doch u. a. Ausdrucksfähigkeit, Kreativität, Lernfähigkeit, Durchhaltevermögen und letztendlich das Selbstbewusstsein.

Wir freuen uns auf unsere neuen Schülerinnen und Schüler

 

Stadtsportbund

Stadtsportbund Bielefeld e.V. | August-Bebel-Str. 57 | 33602 Bielefeld

Ansprechpartner: Klaus Weber | T. 05 21.5 25 15 50 | F. 05 21.5 25 15 51

E-Mail ssb@sportbund-bielefeld.de | www.sportbund-bielefeld.de
Angebote: Die 220 Bielefelder Sportvereine bieten zur Zeit 132 verschiedene Sport- und Bewegungsaktivitäten in mehr als 5.000 Übungsgruppen an. Die Palette reicht von A wie Anfängerschwimmen bis Z wie Zen-Kampfkunst.

 

Der Stadtsportbund Bielefeld e.V. und seine Sportjugend unterstützen die Initiative des Bielefelder Kinderfonds, Kindern und Jugendlichen in prekären Lebenslagen so zu helfen, dass auch sie am sportlichen Leben in unserer Stadt teilhaben können. Kinder und Jugendliche aus schwierigen sozialen Verhältnissen haben oft keinen Zugang zu den Angeboten der 220 örtlichen Sportvereine, denn nicht selten scheitert dies am Mitgliedsbeitrag, an Sportbekleidung oder sonstigen Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Übungs-, Trainings-, Spiel und Wettkampfbetrieb.